You are here: Home GenderKompetenz 2003-2010 Handlungsfelder Datenstatistik

Daten und Statistik

Für eine rationale und zielgenaue Gestaltung von Maßnahmen jeder Art sind Daten unverzichtbar. So stellt der Statistische Beirat des Statistischen Bundesamtes fest: „Gute Politik braucht gute Statistik”. Er weist darauf hin, dass Statistiken immer wieder angepasst werden müssen, um wirtschaftlichem und gesellschaftlichem Wandel angemessen Rechnung zu tragen.

Für die präzise Planung, Durchführung wie auch die Evaluation von fachlichen Aufgaben in Verwaltung, Politik und Wirtschaft sind aussagekräftige Daten zentral. Da politische Maßnahmen unmittelbar oder mittelbar auf Menschen in ihren vielfältigen Lebenslagen wirken, müssen Politik und Verwaltung diese Vielfalt berücksichtigen. Daten müssen folglich genaue Erkenntnisse über verschiedene Lebenslagen liefern, um die Folgen von Maßnahmen beurteilen zu können: beispielsweise wer Zielgruppe ist, auf welche verschiedenen Bedingungen eine Maßnahme trifft und welche Auswirkungen voraussichtlich zu erwarten sind (vgl. die geschlechterdifferenzierte Gesetzesfolgenabschätzung in der Rechtsetzung).

Werden Daten gender-kompetent erhoben und ausgewertet, verbessert sich somit die Qualität der Facharbeit, da sie Zielgruppendifferenzierung ermöglichen und die Effizienz erhöhen. Gleichzeitig lassen sich Gleichstellungserfolge erzielen: Mit aussagekräftigen Daten können Stereotypen und Vermutungen Fakten entgegengehalten werden und das Bewusstsein für Gender wird erhöht. Wenn Daten sachlich überzeugen, steigern sie die Akzeptanz der Gleichstellungsperspektive in der Facharbeit.

Auch für die Implementierung von Gender Mainstreaming sind aussagekräftige Daten zentral. Sie ermöglichen eine effektive Evaluation: zum einen sind Daten unverzichtbar, um messbare Ziele zu vereinbaren, zum anderen, um retrospektiv die Ergebnisse zu überprüfen.

Nicht zuletzt besteht mit gender-kompetenten Daten die Möglichkeit, Indikatoren für Gleichstellung zu einem Index zusammenzufassen. So können, wie schon vielfach weltweit genutzt, in einem „Gleichstellungs-Ranking” die Fortschritte in den verschiedenen Regionen oder Staaten übersichtlich dargestellt werden.


Auf den folgenden Seiten finden Sie weitere Informationen

Vertiefende Informationen sowie Ressourcen zum Weiterlesen finden Sie unter Literatur und Links. Besonders hilfreich für die fachliche Umsetzung sind die Instrumente und Handbücher für genderkompetente Daten. Unter Datenquellen sind Links zusammengestellt, die Sie bei der konkreten Suche nach bestehenden Daten unterstützen.

SeSch
by Administrator last modified 2011-02-03 13:47